Eine Herausforderung für die Weiterentwicklung der digitalen Infrastrukturen von Netzprovidern, Content-Anbietern und Industrieunternehmen in Deutschland

Der Breitbandausbau in Deutschland nimmt zunehmend Fahrt auf: mit Milliardeninvestitionen in den Glasfaserausbau bis zum Endkundenhaushalt unter dem Schlagwort Fiber To The Home (FTTH) und mit Investitionen in die Entwicklung und Verbreitung der künftigen Mobilfunkgeneration 5G streben der Bund und die Netzbetreiber die flächendeckende Verfügbarkeit von Hochgeschwindigkeitsinternet- und Datenverbindungen an.

Neben den hohen Investitionskosten in Baumaßnahmen zur Herstellung der passiven Zugangsnetze und dem Aufbau geeigneter Access-Technik zeichnen sich im Betrieb der Netzinfrastruktur neue Herausforderungen für Netzbetreiber, Content-Provider und auch konventioneller Industrieunternehmen ab.

Durch die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche und durch die Verfügbarkeit hoher und höchster Bandbreiten, sowohl im eigenen Heim, als auch ortsunabhängig steigt der damit einhergehende Bandbreitenbedarf enorm an. Die oftmals als Gigabit-Gesellschaft betitelte, angestrebte Informationsgesellschaft wird vollständig von Informations- und Kommunikationstechnik durchdrungen sein und massiv anwachsende Datenmengen konsumieren. Die Bundesnetzagentur stellt in ihrem Jahresbericht 2018 einen signifikanten Anstieg des übertragenen ah fest, im Festnetzbereich habe sich das Übertragungsvolumen in einem Zeitraum von zwei Jahren nahezu verdoppelt.

Quelle: Bundesnetzagentur, Jahresbericht 2018

FTTH: Industrie 4.0 und Internet of Things

Besonders für Netz- und Internetprovider sowie für Content-Anbieter bedeutet diese Steigerung der abgerufenen Daten und der Anstieg des Transfervolumens eine starke zusätzliche Belastung für Kern- und Distributionsnetze. Aber auch für die Datennetze von Industrieunternehmen mit ihrer zunehmenden Digitalisierung, Vernetzung und den Chancen durch Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) bedeuten die neu gewonnenen Möglichkeiten gleichzeitig eine zunehmende Steigerung des Bandbreitenbedarfes in allen Netzbereichen, der über die bisherigen Wachstumsraten und Prognosen hinausgeht.

Unternehmensstrategen, Netzplaner und IT-Verantwortliche müssen sich daher bereits heute die Frage stellen, wie künftig der enormen Bandbreitennachfrage Rechnung getragen werden kann. Ein zukunftssicheres und flexibel erweiterbares Netzwerkdesign ist hierbei ein entscheidender Faktor. Die Wahl der Netzarchitektur geht einher mit der Auswahl eines leistungsfähigen und zuverlässigen Herstellers der aktiven Netzkomponenten für die Umsetzung. Um die optimale Lösung für diese Herausforderungen zu finden, unterstützt Sie die HCD Consulting GmbH mit ihrer langjährigen Erfahrung und dem notwendigen Know-how. Durch ein abgestimmtes Hersteller-Portfolio der Marktführer Cisco Systems und Juniper Networks bieten wir Ihnen Netzkomponenten mit höchster Leistung und Zuverlässigkeit, die eine Umsetzung modernster Datennetzarchitekturen und innovativer Netzkonzepte ermöglichen.

Bereits heute setzen wir bei unseren Kunden Netzkonzepte mit n-fachen 100 Gigabit/s-Verbindungen im Kern- und in den Distributionsnetzen erfolgreich um. Grundlegende Technologien wie EVPN, VXLAN, MPLS, Virtual Chassis und viele weitere mit bester Unterstützung zur Automatisierung und Realisierung von software-definied networking (SDN) liefern die Grundlage für zukunftssichere Netze. Neben der Betrachtung von messbaren Kriterien, wie maximaler Datendurchsatz, Portdichte, Energieverbrauch und Kosten pro Port, achten wir besonders auf Ihre Anforderungen an den Betrieb und die langfristige Eignung der eingesetzten Lösung. Unsere umfassende und langjährige Erfahrung im Netzwerkbereich fließt bei der Auswahl der Hersteller und der Produkte maßgeblich mit ein. Profitieren Sie von unserem Know-how und unseren Erfahrungswerten aus zahlreichen erfolgreich umgesetzten IT-Netzwerk-Projekten.

HCD – ein starker Partner an Ihrer Seite

Als starker Partner unterstützen wir Sie bei Neukonzeptionierung, Ausbau, oder Erneuerung Ihrer Netzwerkinfrastruktur. Die sorgfältig ausgewählten Hardwarekomponenten der Markenhersteller Cisco Systems und Juniper Networks finden in Weitverkehrsnetzen von überregionalen Telekommunikationsanbietern, in Metronetzen von regionalen, städtischen Anbietern wie Stadtwerken im FTTH-Ausbau, bei Mobilfunkanbietern mit künftigen 5G-Netzen und auch im Datacenterbereich von Industrieunternehmen sowie im Medizinbereich Anwendung.

Unser Ziel ist eine langfristige Partnerschaft als zuverlässiger und greifbarer Lieferant und Dienstleister für die optimale Unterstützung Ihrer Geschäfts- und Betriebsanforderungen im IT-Netzwerkbereich. Wir haben die Herausforderungen der künftigen Datenflut verstanden und bereiten auch Ihr Netz optimal darauf vor.