Die Cisco Meraki Produkte bieten viele Möglichkeiten ihr Unternehmen fit für die technischen Herausforderungen der Zukunft zu machen. Anhand eines möglichen Praxisfalls sollen eine Reihe der Features von Cisco Meraki im Folgenden vorgestellt werden.

Hohe Anforderungen an das Netzwerk einer Hotelkette

Als Beispiel soll das Firmennetzwerk einer europaweit agierende Hotelkette geupdated werden. Das Ziel ist es, eine bessere Kontrolle über das Firmennetzwerk zu gewinnen, welches anfällig für Störungen ist. Die Firmenzentrale beherbergt die Verwaltung, Buchhaltung und IT Abteilung. Die Hotelkette besitzt Hotels weltweit und hat sich auf das Segment der gehobenen Städtereisen und Wellnessretreats spezialisiert. Allen Häusern ist gemein, dass Sie auf das firmeneigene Buchungssystem zurückgreifen müssen sowie auf cloudbasierte Anwendungen für Buchhaltung und Bestellungen. Die Gäste verlangen nach einem stabilen Gäste-WLAN in den öffentlichen Bereichen des Hotels, aber auch auf den Zimmern. Um neben Komfort auch Sicherheit zu gewährleisten, verfügen die Hotels über eine Videoüberwachung in der Lobby und auf den Parkplätzen.

Hohe Kosten und aufwändiger Support belasten die Hotels

Die Grenzen des bisher genutzten technischen Systems wurden mit den neuen Anforderungen durch Cloudanwendungen und Internetverfügbarkeit immer offensichtlicher. In den einzelnen Häusern war keine einheitliche Hardwarelösung implementiert, da für die Installation lokale Unternehmen beauftragt wurden. Dies führte dazu, dass sich Switches und Access Points verschiedener Hersteller und Firmwareversionen nicht nur in den unterschiedlichen Standorten, sondern auch in den einzelnen Häusern fanden.

Das IT Team in der Zentrale hatte keinen Einblick in die Infrastruktur der einzelnen Häuser, ein Support im Störfall war daher teuer, aufwändig und von schwankender Qualität. Für das Buchungssystem der Hotelkette ist jedoch eine sichere und zuverlässige Netzwerkanbindung an die Firmenzentrale unabdingbar. Hier kam es jedoch regelmäßig zu Ausfällen, die vom IT Team der Zentrale nur bedingt lokalisiert und behoben werden konnten. Oftmals mussten externe IT Dienstleister Vorort hinzugezogen werden, welche die Kosten erheblich in die Höhe trieben. Zusätzlich beschwerten sich Gäste regelmäßig über eine schlechte WLAN Abdeckung in den Zimmern, welches sich auf die Hotelbewertungen negativ auszuwirken begann.

Die Lösung der vielfältigen Probleme bot sich mit Cisco Meraki

Um diese vielschichtigen Probleme schnell zu lösen, sollte eine ganzheitliche Netzwerklösung für das gesamte Firmennetzwerk implementiert werden. Wichtig war es eine zukunftssichere und skalierbare Lösung mit einer vereinfachten Verwaltung zu finden. Wunsch der IT Abteilung war es, per Fernwartung auch die Probleme der einzelnen Häuser lösen zu können. Diese Wünsche ließen sich mit Cisco Meraki verwirklichen.

 

Die Migration erfolgte innerhalb kurzer Zeit mit einem kleinen Team

Die Umrüstung der Hardware gestaltete sich einfach und konnte europaweit in nur wenigen Wochen umgesetzt werden. Zusätzliches Fachpersonal musste nicht eingestellt werden, das kleine IT-Team der Zentral mit nur fünf Angestellten konnte die Einrichtung ohne Probleme bewältigen. Vorort wurden lediglich Hilfskräfte für die physikalische Installation der Hardware benötigt, die Einrichtung erfolgte bereits vor der physikalischen Installation durch die Möglichkeit zum Zero-Touch-Provisioning aus der Firmenzentrale heraus. Für die Konfiguration wurde lediglich die Seriennummer benötigt und dank Templates kann eine Konfiguration schnell auf die Access Points der MR Serie und die Switches der MS Serie verteilt werden.

Dank SD-WAN kann das Netzwerk den Erwartungen angepasst werden

Auch die Einrichtung eines sicheren SD-WANs konnte ebenso einfach realisiert werden. Die MX Serie von Cisco Meraki bietet verschiedene Lösungen, welche an die Größe des lokalen Netzwerkes angepasst sind. Jedes Hotel verfügt nun über zwei WAN Leitungen zur Firmenzentrale, eine Leitung ist für die Verwaltung und das Buchungssystem reserviert, während die zweite Leitung die Internetversorgung der Gäste gewährleistet. Sollte es zu Internetausfällen kommen, ist die kritische WAN Leitung für das Buchungssystem über ein LTE Failover abgesichert.

Des Weiteren kann das IT Team in der Zentrale nach Nutzergruppe, aber auch nach Anwendung das passende WAN zuweisen. Im Notfall geht dies auch über die Dashboard App auf dem Smartphone. So ist sichergestellt, dass das hauseigene Buchungssystem stets ausreichend Ressourcen zur Verfügung hat, während unkritische Anwendungen ebenso wie die Gäste die zweite WAN Leitung nutzen können. Die verfügbare Bandbreite kann flexibel und nach Bedarf den WAN Leitungen zugeordnet werden. Zusammen mit den neuen Access Points sorgt diese Organisation für eine stabile WLAN Versorgung der Gäste ohne kritische Anwendungen des Hotels einzuschränken.

Umrüstung der Sicherheitskameras auf die Cisco Meraki MV Serie

Nachdem sich das Hotel von den Vorzügen der cloudbasierten Netzwerktechnik überzeugen konnte, wurden auch die Sicherheitskameras umgestellt. Gewählt wurden die Cisco Meraki MV-Kameras der zweiten Generation für den Innen- und Außenbereich. Zuvor verfügten die Häuser der Kette über eine lokale Lösung zur Videoüberwachung. Im Fall von Diebstählen musste das gesamte Videomaterial von den Angestellten gesichtet werden, dies war zeitaufwändig und oftmals fehleranfällig, denn im Fall von Netzwerkproblemen fiel auch die Sicherheitsüberwachung aus. Der Wunsch war daher eine einheitliche und zuverlässige Lösung zu finden.

Da bereits gute Erfahrungen mit dem Cisco Meraki Dashboard gemacht wurden, fiel die Entscheidung schnell auf die MV Serie. Da die Bilder auf der Kamera gespeichert und über das Dashboard abgerufen werden können, wurden gleich zwei Ziele erreicht. Die Überwachung ist nun zuverlässig, da die Speicherung der Videoaufnahmen netzwerkunabhängig erfolgt und zeitgleich von berechtigten Personen über das Dashboard abgerufen werden kann. Die smarten Algorithmen, die zum Gesamtpaket gehören, vereinfachen zudem die Auswertung. Durch sie lassen sich Ereignisse oder Gegenstände leicht finden.

Laptop mit Beispiel für das Meraki Dashboard

 

Neue Einblicke durch die Analysetools des Meraki Dashboards

Für die Firmenzentrale bieten sich seit der Umstellung auf das System von Cisco Meraki neue Einblicke in ihre Häuser. Nicht nur hat das IT Team nun über das Dashboard die volle Kontrolle über das Firmennetzwerk, sondern auch die Zentrale kann neue Daten für ihre Firmenstrategie nutzen. Dank Funktionen wie Location Analytics und Heatmaps können Informationen über das Verhalten der Kunden gewonnen und in die Business Entscheidungen einbezogen werden.

Insgesamt konnten mit der Umstellung auf die Cloudlösung von Cisco Meraki die Gesamtkosten für die Infrastruktur gesenkt und zeitgleich die Qualität verbessert werden. In Verbindung mit den smarten Analysetools bieten sich Vorteile für das ganze Unternehmen, über die IT hinaus.

Fragen? Fragen!

Ich bin Alexander Fest aus dem HCD Vertriebsteam. Ich berate Sie gerne oder helfe Ihnen bei Fragen weiter. Sie erreichen mich telefonisch unter +49 89 215 36 92-0 per Kontaktformular

Jetzt beraten lassen